Anstatt Umzug – Elferratsmitglied Friederike läuft Umzugstrecke 11 x und legt dabei 11,11 km bei -11 Grad zurück

Am Umzug-Samstag pünktlich um 11:11 startete Friederike zu ihren 11 Umzugsrunden. Lustigerweise zeigte selbst das Thermometer -11 Grad. Beste Vorrausetzungen also. Am Ende standen 11,11 km auf dem Zeiger des Garmin. Die Aktion kam sehr gut an.
Die Läuferin, die auf einigen Runden (natürlich mit angemessenem Abstand) noch von ihrem Mann Reiner, ihrer Schwester Franziska und Ellen und Anne Sünkeler begleitet wurde, bekam tollen Zuspruch von den Passanten, die die Aktion der ambitionierten Non-Stop-Ultra Läuferin allesamt toll fanden und so schallte auch der ein oder andere Brakel Radau Ruf durch die Fußgängerzone.
So können wir stolz behaupten, dass unser Umzug nicht ganz ausgefallen ist, sondern nur in einer etwas anderen Form stattgefunden hat.
Als Anerkennung der tollen Leistung wird die Mutter der Läuferin (Angelika Schlütz vom Pflegedienst – die Pflege), die gleichzeitig auch die Oma des Kinderprinzen ist, dem Verein für seine Jugendarbeit je Runde die gelaufen wurde, eine Spende überreichen. Vielen Dank
Einen Tag später nahm dann noch unser Hofmarschall Steffen Rehermann am virtuellen Karnevalslauf teil. Er trug sich mit 6,66 km in die Liste der fast 2500 Teilnehmer in ganz Deutschland ein.

Weiterlesen

Rathaus zum Umzug mit buntem Licht verkleidet

Damit der Umzugssamstag nicht ganz in Vergessenheit gerät, wurde in diesem Jahr das Rathaus verkleidet. Buntes Licht, installiert durch „Lichtgestalt“ Johannes Schwemmer umhüllte unsere historisches Verwaltungsgebäude. Außerdem weht noch bis zum Aschermittwoch die neue Radau-Hissflagge. Brakel Radau

Weiterlesen

Schlüsselübergabe mit „Abstand“

Die einzige Präsenz-Aktion in dieser Session war die Schlüsselübergabe am Rathaus, die durch Regina Werneke professionell Corona-konform vorbereitet wurde.
Der Schlüssel wurde an einer langen Stange durch Bürgermeister Hermann Temme übergeben. Im Gegenzug hatte Prinzessin Anja den Bürgermeister dann am „Haken“ und konnte ihm die Krawatte entwenden.
Das Rathaus wird übrigens auch noch in den kommenden Tagen im Blickpunkt stehen. Über Nethedruck und Werbung wurde durch den Verein eine große Hiss-Flagge angeschafft, die ab Freitag vor dem Rathaus wehen wird. Außerdem wird das Rathaus am Umzugssamstag zwischen 16 und 22 Uhr durch „Lichtgestalt“ Johannes Schwemmer in buntes Konfetti-Licht getaucht.
Auch die Bewohner der Seniorenheime in Brakel und Bökendorf wurden nicht vergessen. Für alle SeniorInnen und MitarbeiterInnen wurde eine Fotocollage aus den vergangenen Jahren erstellt. Gemeinsam mit einer Tulpe wurde diese durch das Pflegepersonal verteilt. Wir hoffen, dass wir unseren Senioren, die wir in diesem Jahr ja leider nicht besuchen können, so, eine kleine Freude bereiten konnten.

Weiterlesen

Weiberfastnacht 2021 – schickt uns eure schönsten Fotos

Am Weiberfastnacht wäre normalerweise der Teufel los und es würde ordentlich gebützt…

…getanzt…

…und beschnitten !
In diesem Jahr ist alles anders. Wir möchten euch daher auf FB und Instagram mit euren schönsten Fotos sehen. Schickt uns eure tollsten Erinnerungen der letzten Jahre per Mail an: info@BrakelRadau.de oder per PN auf Instagram https://www.instagram.com/karnevalsvereinbrakel/ oder Facebook – https://www.facebook.com/BrakelRadau

Wir werden diese dann ab Donnerstag veröffentlichen.
Bleibt gesund – Brakel Radau

Weiterlesen

Leckere Radau-Angebote von Weiberfastnacht bis Rosenmontag bei Engel und Goeken backen

Sowohl in den Brakeler Filialen der Bäckerei Engel, als auch bei Goeken backen in Brakel gibt es von Weiberfastnacht , 11.02. bis Rosenmontag, 15.02.2021 ein Extra-Radau Angebot, so dass ihr die närrischen Tage mit leckeren Berlinern und Co. zu Hause mit euren Lieben genießen könnt.
Nur am Weiberfastnacht gibt es bei der Bäckerei Rieks in Nieheim leckere Radau-Brownies.
Bleibt gesund – Brakel Radau

Weiterlesen

Radau Prinzenproklamation

Brakel, 11.01.2020

Am heutigen Samstag konnten wir in der Caramell Lounge und Bar den Prinzen der Session 2020 vorstellen.
Nachdem Vizepräsident Thomas Koch und Hofmarschall Steffen Rehermann beim Prinzen-Activity einige Namen streichen konnten, da sie die für dieses Jahr an den Prinzen gestellten Eigenschaften nicht erfüllten, trat dann gegen 22:11 der neue Prinz, Stefan III. der „schwungvoll Leitende“ durch die Prinzenschleuse vor das närrische Publikum.
Mit einem dreifach donnernden Brakel Radau wurde er von den zahlreichen Jecken herzlich begrüßt.
Wir wünschen dem Prinzen viel Spaß bei all seinen karnevalistischen Aktivitäten.

Weiterlesen